besson.png

Während eines Besuchs auf der Musikmesse in Frankfurt besuchte Markus Mikusch auch den Stand der Firma Besson und testete die neuen Euphonien. Nachdem er 15 Jahre lang diese Instrumente gespielt hatte, Anfang des Jahres 2008 aber zu einem Instrument eines namhaften ausländischen Herstellers gewechselt hatte, entschied er sich doch wieder für die Produkte der Firma Besson. Die Ansprache, aber vor allem auch das Klangverhalten dieser Instrumente waren der Hauptgrund dafür. Auch das Projektionsverhalten der Instrumente im Orchester und der Einsatz als Soloinstrument waren Gründe für den Wechsel zu diesen tollen Produkten.

Markus Mikusch spielt das Besson Prestige BE 2052.